Seborrhoisches Ekzem

Das Seborrhoische Ekzem ist, wie Akne und Rosacea, auf das Gesicht, die Kopfhaut und in schweren Fällen auch auf das Dekolleté und den oberen Rückenbereich begrenzt.

  • Beim Seborrhoischen Ekzem konnte ich bei Hundert untersuchten Menschen einen 100 %igen Milbenbefall nachweisen.
  • Bei besonders hartnäckigen Fällen, zeigte sich ein Befall von beiden Milben (Follicularum und Brevis).
  • Diese Kombination scheint sich besonders stark auszuwirken.
  • Bei der Vergleichsgruppe an Gesunden konnte ich keine Milben finden.

Als Ursachen werden in der Fachliteratur analog zur Akne  ebenso vor allem das Immunsystem, die hormonelle Situation, das Nervensystem, Bakterien und Pilze diskutiert. Wieder bleibt in der Schulmedizin die Frage völlig unbeantwortet, warum nur diese Hautbereiche betroffen sind, wo sich doch alle diese Faktoren auf der ganzen Hautoberfläche des Körpers auswirken würden. Die Antwort ist eigentlich ganz einfach.

Es liegt an den besonderen Hautporen (Talgdrüsenfollikel), die nur in diesen Hautbereichen vorliegen und dort einen Befall von Demodexmilben zulassen.